Systemische Ritualsarbeit mit dem Rad des Lebens

 

Samstag, 28. - Sonntag, 29. Juli 2018

 

Und aller Arbeit ist vergeblich, wenn die Liebe fehlt.

K. Gibran

Eine Anleitung zur Selbstheilung.

Mittels «dem Rad des Lebens», welches die Zyklen (Kreisläufe) der Natur und des Lebens zeigt, erhalten wir ein Werkzeug, welches wir als persönliche Entwicklung und Heilung erfahren können. Jede Erfahrung, die wir als menschliches Wesen machen, hat seinen Platz auf diesem Rad. Es kann erarbeitet werden, welche Qualität aus den vier Himmelsrichtungen mein Anliegen unterstützt und mir Kraft gibt.

Von unseren Ahnen und den Ahnenfeldern werden wir in diesem Prozess begleitet und bitten sie um Unterstützung.

 

Diese Arbeit bietet uns die Möglichkeit, sowohl ein persönliches Thema zu erörtern oder zu erkunden, als auch allgemeine oder spezifische Formen systemischer Verstrickungen sichtbar zu machen und zu lösen.

 

Wir werden in diesen zwei Tagen Theorie und Praxis verbinden, uns aber auch viel Zeit nehmen, um das Erlernte zu verinnerlichen.

 

 

Kursbeginn:

Samstag, 28. Juli 2018, 10 Uhr

 

Kursende:

Sonntag, 29. Juli 2018, 16 Uhr

 

Kosten:

Kurskosten: CHF 200.-

Unterkunft und Verpflegung: CHF 110.-

 

Kursleitung / Infos / Anmeldung:

Carmen Andrea Buess (Jurtendorfteam)

andrea.buess@gmx.ch

 

Carmen Andrea Buess

 

Praxiskompetenz in Transaktionsanalyse und Professionalisierung in systemischer Aufstellungsarbeit. Seit 2014 im Jurtendorfteam und seit 2017 als festen Wohnort, lebe und arbeite ich mit meinem Mann und unseren zwei Kindern an diesem wunderschönen Ort, mit dieser unglaublichen Kraft und den faszinierenden Menschen. Zusammenführen was zusammengehört und zu integrieren was nötig ist, habe ich zu meiner (Lebens-) Aufgabe gemacht und freue mich, das Wissen um die heilsamen Sätze der Aufstellungsarbeit weiter geben zu können. Ich nenne es auch «Friedensarbeit».